Experten-Meinungen

Prof. Dipl.-Ing. Peter Pauli, Bundeswehr Universität München:

„In einer Zeit ständig steigender Strahlenbelastung ist der KS protect® eine richtige Lösung, wenn es darum geht, unbelastete Rückzugsräume zu schaffen.“

Dr. Roland Cordes Bundesverband KS-Industrie e.V.:

„Ob von Steinen heilende Wirkungen ausgehen können, darüber kann man streiten. Dass der Stein KS protect® vor schädlichen Wirkungen schützt, ist hingegen wissenschaftlich bewiesen.“


» Startseite » Elektrosmog-Ratgeber

Elektrosmog-Ratgeber für private Bauherrn

Elektrosmog: elektromagnetische Strahlung im Alltag
Ob Hochspannungsleitung, Mobilfunk oder schnurlose Telefone: Elektrische Geräte und Anlagen verursachen elektromagnetische Strahlungen. Wie Elektrosmog entsteht und wie er wirkt erfahren Sie in diesem Artikel.

Wie hoch ist die Strahlungsbelastung meiner Familie?
Über die Online-Suche finden Sie die Standorte von Mobilfunksendern an Ihrem Wohnort. Mit der PLZ-Suche finden Sie Ihren Wohnort schnell.

DECT: Elektrosmog vom schnurlosen Telefon
DECT-Telefone sind elektronische Umweltverschmutzer! In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie durch einfache Maßnahmen die Elektrosmog-Belastung in Ihrer Wohnung reduzieren können.

Elektrosmog-Studien: Wie schädlich ist Elektrosmog wirklich?
Wie wirkt sich der Elektrosmog auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden aus? Wir haben für Sie 4 mobilfunkkritische Elektrosmog-Studien kurz zusammengefasst.

Der Weg zum Elektrosmog-freien Traumhaus
Um den Elektrosmog sicher abzuschirmen, sollten Bauherrn bereits in der Bauphase geeignete Baustoffe auswählen. Dieser Artikel vermittelt Ihnen das Basiswissen zur Elektrosmog-Abschirmung und wertvolle Tipps für private Bauherrn.

TV-Sendung: Verschiedene Baustoffe im Test
In der Fernsehsendung „Total verstrahlt? Gefahren durch den Elektrosmog“ wurde die Abschirmwirkung verschiedener Baustoffe getestet. Sie können auf dieser Webseite den interessantesten Ausschnitt aus der Sendung nochmals anschauen.

Elektrosmog-Links
Links und Lesetipps - Staatliche Informationsquellen, Wissenschaftliche Einrichtungen, Umweltorganisationen und Vereinigungen Betroffener


Zum Seitenanfang